Immofinanz - gutes operatives Ergebnis im Q1 2020

IMMOFINANZ pusht operatives Ergebnis Q1 2020 um 18% nach oben! Negatives Bewertungsergebnis wegen Covid-19

Die IMMOFINANZ verzeichnete im Startquartal 2020 eine sehr gute operative Entwicklung: Die Mieterlöse verbesserten sich um 13,4% auf EUR 74,0 Mio. vor allem als Folge des Portfoliowachstums durch Zukäufe und Fertigstellungen sowie einer positiven Like-for-like-Entwicklung der Mieterlöse um 1,9%.

Das Ergebnis aus Asset Management stieg um 18,1% auf EUR 59,5 Mio. und das operative Ergebnis um 18,0% auf EUR 43,5 Mio.

Im Bewertungsergebnis aus Bestandsimmobilien und Firmenwerten in Höhe von EUR -45,0 Mio. spiegeln sich jedoch negative Auswirkungen der Covid-19-Pandemie wider. Das Konzernergebnis beläuft sich somit auf EUR -37,6 Mio.

„Wir sind operativ stark ins Jahr gestartet und profitieren dabei von unserem hochwertigen Portfoliowachstum. Die Covid-19-Krise hat uns ab Mitte März gebremst, aber wir arbeiten konsequent an deren Bewältigung. Mittlerweile sind auch 79% unserer Retail-Flächen wieder geöffnet. Wir wollen gestärkt aus dieser Krise gehen und den Wachstumskurs der IMMOFINANZ fortsetzen. Dabei gilt unser Fokus weiterhin den Assetklassen Office und Retail sowie unserer Markenstrategie“, sagt Ronny Pecik, CEO der IMMOFINANZ.
Quelle und Details: IMMOFINANZ AG Pressemitteilung

IMMOFINANZ: Information über den Einfluss von Coronavirus Covid-19 auf die Einzelhandelsaktivitäten

In sämtlichen Ländern, in denen die IMMOFINANZ Immobilien besitzt und betreibt, sind behördliche Einschränkungen und Maßnahmen für die Eindämmung von Covid-19 in Kraft gesetzt worden. Diese sehen neben verschiedenen Maßnahmen im Alltag u.a. vor, dass Einzelhandelsbetriebsstätten vorübergehend geschlossen werden. Ausgenommen sind dabei in der Regel Geschäfte der Grundversorgung, wie Lebensmittelgeschäfte und Apotheken, Drogerien, Postämter, Banken, Tiernahrung etc. Zusätzlich wurde der Aufenthalt der Bevölkerung in öffentlichen Bereichen beschränkt oder entsprechende Empfehlungen ausgesprochen. Die im Interesse der Gesundheit getroffenen Maßnahmen werden von der IMMOFINANZ unterstützt.

Die erwähnten behördlichen Einschränkungen werden sich auf die Einzelhandelsstandorte der IMMOFINANZ in den betreffenden Ländern auswirken. Die Besucherzahlen in den Retail-Standorten der IMMOFINANZ liegen im Zeitraum Anfang Jänner bis Mitte März 2020 aufgrund der sehr guten Startmonate auf Vorjahresniveau, durch die behördlichen Maßnahmen sind aktuell allerdings Rückgänge in der Besucherfrequenz, abhängig von der jeweils getroffenen Einschränkung pro Land, zu beobachten.
Quelle und Details: IMMOFINANZ AG Pressemitteilung

Änderung im Aktionärskreis mit 28.2.2020

IMMOFINANZ AG wurde am 28.2.2020 mit Beteiligungsmeldungen darüber informiert, dass die CARPINUS Holding GmbH insgesamt 12.000.000 Stück Aktien der IMMOFINANZ AG, entsprechend einer Beteiligung von rd. 10,71% erworben hat. Mittelbare Gesellschafter der CARPINUS Holding GmbH sind Peter Korbacka und RPR Privatstiftung (Ronny Pecik).

Die IFF Beteiligungs GmbH (100% Tochtergesellschaft der FRIES Familien Privatstiftung) hat bekannt gegeben, dass 6.097.680 Stück Aktien der IMMOFINANZ AG, entsprechend einer Beteiligung von rd 5,44%, veräußert wurden. Dr. Rudolf Fries hat die Veräußerung von 254.500 Stück Aktien gemeldet. In den Directors‘ Dealings-Meldungen ist der Verkaufspreis jeweils mit EUR 29,50 pro Aktie angeführt.
Quelle und Details: IMMOFINANZ AG Pressemitteilung

IMMOFINANZ AG Angaben

Die IMMOFINANZ ist ein gewerblicher Immobilienkonzern und fokussiert ihre Aktivitäten auf die Segmente Büro und Einzelhandel in sieben Kernmärkten in Europa: Österreich, Deutschland, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn und Rumänien. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien. Das Unternehmen besitzt ein Immobilienvermögen von ca. EUR 5 Mrd., das sich auf mehr als 210 Objekte verteilt.

Thema Immofinanz Marken

IMMOFINANZ Marken sind STOP SHOP und VIVO! im Einzelhandel und myhive bei Büroimmobilien. Im Bürobereich konzentriert sich IMMOFINANZ mit der internationalen Marke myhive ausschließlich auf die Hauptstädte der Kernländer sowie die größten Bürostandorte in Deutschland. Bei den Einzelhandelsimmobilien setzt IMMOFINANZ auf die Marken STOP SHOP für Retail Parks und VIVO! für Einkaufszentren, die vor allem für Sekundär- und Tertiärstädte konzipiert sind.

Investoren

Die IMMOFINANZ-Aktien notieren seit Dezember 1994 an der Wiener Börse und seit Mai 2013 auch an der Warschauer Börse.

Immofinanz Finanzberichte

Börse Wien

Unternehmensname: IMMOFINANZ AG
ISIN: AT0000A21KS2
Markt: Amtlicher Handel
Marktsegment: prime market
Wertpapierart/-gattung: Stammaktie
Kürzel: IIA

Links

IMMOFINANZ AG website
Börse Wien IMMOFINANZ AG

Foto: myhive am Wienerberg, Twin Towers, IMMOFINANZ AG
Quelle und Copyright: IMMOFINANZ AG

 myhive am Wienerberg, Twin Towers, IMMOFINANZ AG

Twitter Tweet Button