AMAG AUSTRIA METALL AG

Die AMAG AUSTRIA METALL AG ist ein ATX PRIME Unternehmen an der Börse Wien das Produkte aus Aluminium erzeugt. Die Unternehmenszentrale ist in Ranshofen in der Steiermark, Österreich. Erzeugt werden hier hochwertige Recycling-Gusslegierungen sowie Walzprodukte. Das operative Geschäft der AMAG wird in die Segmente Metall, Gießen und Walzen eingeteilt.

Das Segment Metall enthält einen 20 %-Anteil an der Elektrolyse Alouette in Kanada und verantwortet innerhalb der AMAG-Gruppe das Risikomanagement und die Steuerung der Metallströme. Das kanadische Unternehmen Alouette ist eine effiziente Elektrolyseanlage.

Das Segment Gießen der AMAG-Gruppe verantwortet die Produktion von hochwertigen Recyclinggusslegierungen aus Aluminium-Schrotten. Das Produktportfolio umfasst kundenspezifische Aluminiumwerkstoffe in Form von Masseln, Sows und Flüssigmetall. Die Kernkompetenz liegt in der aktiven Weiterentwicklung von Legierungen und der Beschaffung und Aufbereitung von Aluminiumschrotten in Ranshofen.

Das Segment Walzen betreibt innerhalb der AMAG-Gruppe die Produktion und den Vertrieb von Walzprodukten (Bleche, Bänder und Platten) und ist für Präzisionsguss und Walzplatten zuständig. Das Walzwerk ist auf Premiumprodukte für ausgewählte Märkte spezialisiert. Das Segment Walzen beliefert Branchen wie z.B. Luftfahrt-, Automobil-, Verpackungs-, Bau- und Maschinenbau-, Elektronik- und Sportartikelindustrie.

Die technologischen Kernkompetenzen der AMAG liegen im Recycling, Gießen, Walzen, Wärmebehandeln und Oberflächenveredeln. Die Basis dafür ist das umfassende Werkstoffwissen, das auf knapp 80 Jahren Erfahrung mit Aluminium beruht. AMAG zeigt u. a., dass Recycling und Produktion von Premiumprodukten erfolgreich vereinbar sind.

Börse Wien

Unternehmensname: AMAG AUSTRIA METALL AG
ISIN: AT00000AMAG3
Markt: Amtlicher Handel
Marktsegment: prime market
Wertpapierart/-gattung: Stammaktie
Kürzel: AMAG

Unternehmens website: AMAG