AGRANA - neuer Produktionsstandort für Fruchtzubereitungen in China eröffnet

Die AGRANA Beteiligungs-AG ist ein Frucht-, Stärke- und Zuckerkonzern mit Firmensitz in Wien. Standorte der AGRANA Gruppe befinden sich auf allen fünf Erdkontinenten. Das Unternehmen erzeugt Fruchtzubereitungen, Fruchtsaftkonzentrate, Stärke, Bioethanol und Zucker. Der Börsegang von AGRANA erfolgte im Jahr 1991. Seit 2002 notiert die Aktie im Prime Market der Wiener Börse.
Die Agrana Aktie ist in den Wiener Börse Indizes ATX Prime, ATX CPS und ATX TD DSTB enthalten.

ATX Prime

Der ATX Prime ist als all-share Index konzipiert und setzt sich aus sämtlichen Titeln des prime market Segments zusammen. In das Segment prime market werden Aktienwerte einbezogen, die zum Amtlichen Handel zugelassen sind und speziellen Zusatzanforderungen wie erhöhte Transparenz-, Qualitäts- und Publizitätskriterien sowie Mindestkapitalisierung entsprechen.

ATX CPS - ATX Consumer Products & Services

Der ATX Consumer Products & Services (ATX CPS) ist ein kapitalisierungsgewichteter Preisindex und besteht aus den Aktien der Branche Konsumgüter und Verbraucherdienste, die im Prime Market notiert sind.

ATX TD DSTB - ATX Top Dividend Distributing

Der ATX Top Dividend Distributing (ATX TD DSTB) ist eine Variante des ATX TD, der aus den 15 Aktien des ATX Prime mit der höchsten Dividendenrendite besteht.

Ausserdem notiert die AGRANA-Aktie im Präsenzhandel der Frankfurter Börse und im Freiverkehr der Börse Stuttgart und Börse Berlin. Knapp 19 % der Aktien befinden sich im Streubesitz.

Aktuelles

AGRANA hat im März 2019 seinen zweiten Produktionsstandort für Fruchtzubereitungen in China offiziell eröffnet. Das Investitionsvolumen der neuen Anlage in Changzhou beträgt rund 22 Mio. Euro.
Changzhou liegt in der Provinz Jiangsu rund 150 km nordwestlich von Shanghai. In der neuen Anlage, in der jährlich rund 30.000 Tonnen Fruchtzubereitungen vor allem mit Erdbeeren, Heidelbeeren oder Pfirsichen für die Fruchtjoghurt-, Backwaren- und Eiscremeindustrie sowie für Food Services hergestellt werden sollen, sind zunächst 70 Mitarbeiter beschäftigt.
Quelle und Details: Agrana News

website Agrana